Pferd 1

Ein Pferd hatte mehrere Jahre lang Durchfall ohne Unterbruch. Es war also schier unmöglich, das Pferd mit anderen Pferden zusammen zu lassen, da es sie anstecken könnte. Für das Tier wie auch für den Besitzer war das eine schier unerträgliche Situation geworden. Als mich die Besitzerin kontaktierte, konnte ich sofort beginnen, mit dem Tier zu arbeiten.

 

Ich konnte feststellen, dass es sehr nervös war, was auf den Magen schlägt, deshalb der Durchfall. Der Grund für die Nervosität lag beim Vorbesitzer. Das Pferd wurde von ihm nicht sehr gut behandelt, es war dem Besitzer einfach lästig geworden. Das Pferd ertrug diese Ablehnung und Gleichgültigkeit nicht. Ausserdem wurde es sehr schlecht ernährt, dadurch schlug sich sein Leid im Magen nieder. Auch zwei Jahre nach dem Besitzerwechsel (bei dem neuen und aktuellen Besitzer gefällt es ihm ansonsten sehr gut), konnte es das Trauma nicht ablegen. Bereits nach einigen Tagen der Fernheilung ging es dem Pferd um einiges besser, doch der Magen brauchte seine Zeit, um sich wieder zu normalisieren. Nach eineinhalb Wochen hatte es keinen Durchfall mehr und durfte somit auch mit den anderen Pferden zusammen sein.

 

Dieses Pferd hatte von Anfang an wunderschöne Energien. Sofort war es bereit, mit mir zu arbeiten und je länger je mehr konnte ich seine Seelenschönheit erkennen.

 

Übrigens, genau dieses Pferd war es, welches mir gesagt hat, ich solle nun endlich beginnen, auch anderen zu helfen, so wie ich ihm geholfen habe. Es meinte, es sei nun an der Zeit… Zwei Wochen später hat mich dann ein Grauwal „besucht“ und mir nochmals eindringlich erklärt, ich müsse nun beginnen zu arbeiten.

Momo, mein Kater, sagte danach zu mir: Das sage ich dir ja schon lange!

Nun, ich wollte bereits seit längerem beginnen so zu arbeiten, ich wusste jedoch nicht wie genau das aussehen sollte. Aber das Pferd wie auch Momo haben mir dann erklärt, was ich zu tun habe... ;-)